Urs Dickerhof tritt als Kantonsrat zurück

Urs Dickerhof (66) tritt per 30. November 2020 als Mitglied des Kantonsrates und Präsident der SVP Kantonsratsfraktion zurück. Der Emmer will sich gemäss einer Mitteilung der SVP vermehrt seiner Familie mit den vier Enkelkindern widmen. 

Der Präsident der SVP Kantonsratsfraktion, Urs Dickerhof, gibt seinen Rücktritt als Mitglied des Luzerner Kantonsrates per 30. November 2020 bekannt. Mit der Umsetzung der Massnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 steht der 66-jährige Bildungsunternehmer einerseits vor einer zeitintensiven Herausforderung. Andererseits durfte der Emmer unlängst das bereits vierte Enkelkind in der Familie begrüssen und verspürt den Wunsch, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen: «Ich habe gemerkt, dass der richtige Zeitpunkt für meinen Rücktritt nun gekommen ist», wird Urs Dickerhof in der Mitteilung der SVP zitiert.

Die Wahl von Urs Dickerhof für den Wahlkreis Hochdorf als Mitglied des Luzerner Kantonsrates erfolgte am 6. Juni 2003. Funktionen wie die Präsidentschaft der Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit sowie Einsitz in Planungs- und Finanzkommission als auch der Aufsichts- und Kontrollkommission des Luzerner Kantonsrates prägten seine 17 Jahre als Parlamentarier. Als persönlicher Höhepunkt bleibt die Wahl von 2013 als Kantonsratspräsident: «Ein einmaliges Erlebnis und eine grosse Ehre, unserem Parlament vorzusitzen und unseren wunderschönen Kanton von einer anderen Seite kennenzulernen.» Der Ende November abtretende Urs Dickerhof wird die SVP Fraktion noch durch zwei Kantonsratssessionen führen. Parallel laufe die Nachfolge für das Amt als Fraktionschef, schreibt die SVP in ihrer Mitteilung.  SB

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.