Henzen folgt auf Briner

Christoph Henzen (Bild, 54) übernimmt per 1. September 2016 das Departement Medizin des Luzerner Kantonsspitals (LUKS). Er tritt die Nachfolge von Verena Briner an, die im Herbst 2016 das Pensionsalter erreicht und die Departementsleitung abgibt.

Henzen ist seit 2005 Chefarzt der Abteilung Endokrinologie und Allgemeine Innere Medizin am LUKS. Er war am Kreisspital Brig tätig, am Regionalspital Visp, am damaligen Kantonsspital Luzern, am Universitätsspital Basel und am St. Mary’s Hospital in London. Verena Briner trat ihr Amt im Jahr 1995 an und war schweizweit die erste Chefärztin einer medizinischen Klinik dieser Grössenordnung.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.