Falscher Handwerker festgenommen

Ein 32-Jähriger hatte in Luzern ältere Leute als Handwerker getarnt ihn ihren Wohnungen bestohlen. Am Donnerstagvormittag (30. Juli) konnte der gesuchte Mann in der Stadt Zürich durch die Polizei festgenommen werden.

Symbolbild

Der Mann konnte aufgrund Hinweisen aus der Bevölkerung und Ermittlungen der Polizei ausfindig gemacht werden.

Der mutmassliche Täter klingelte an der Wohnungstür von meist älteren, alleinstehenden Menschen und gab sich als Handwerker aus, welcher in der Wohnung Kontrollen durchführen muss. Gutgläubige Opfer gewährten dem gesuchten Mann Eintritt und realisierten nicht, dass dieser in der Wohnung Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände entwendet. Der Deliktsbetrag beläuft sich inzwischen auf über 50'000 Franken. In der Stadt Luzern wurden bisher sechs solche Fällen gemeldet, bei welchen auf diese dreiste Art und Weise betagte Menschen bestohlen wurden. Der letzte Vorfall ereignete sich am Montag (27. Juli) an der Bleicherstrasse in der Stadt Luzern. Dabei wurde das Opfer vom Täter im Badzimmer eingeschlossen. Die Luzerner Polizei warnte vor diesem "falschen Handwerker" und wandte sich für Hinweise an die Öffentlichkeit.

Tipp für die Bevölkerung: Einlass in die eigene Wohnung ist nur zu gewähren, wenn sich ein Handwerker ausweisen kann und dies von seiner Firma bestätigt werden kann. Meist werden Kontrollgänge von Handwerker auch schriftlich vorangekündigt. Im Zweifelsfall ist umgehend die Luzerner Polizei zu informieren.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.