Ruedi Fahrni leitet neu Pro Senectute

Der Stiftungsrat von Pro Senectute Kanton Luzern ernennt den 55-jährigen Ruedi Fahrni zum neuen Geschäftsleiter. Fahrni war zuvor Leiter der Abteilung Sozialhilfe/Asyl- und Flüchtlingswesen sowie Luzerner Asylkoordinator.

Nach einem bautechnischen Studium an der Hochschule Luzern und einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung in Zürich, absolvierte der gebürtige Luzerner an der Hochschule für Soziale Arbeit das Masterstudium «Management im Sozial- und Gesundheitsbereich». Ein weiteres Masterstudium «Internationales Management in Non-Profit-Organisation» konnte er an der Hochschule Freiburg im Breisgau abschliessen.


Pro Senectute ist die grösste private Organisation im Dienste der älteren Menschen in der Schweiz. Sie fördert aktiv die Selbständigkeit und Lebensqualität der Seniorinnen und Senioren mit zahlreichen Dienstleistungen. In diesem Jahr feiert die Organisation ihr 100-jähriges Bestehen. Rund 60 000 Menschen ab 60 Jahren nehmen die Angebote von Pro Senecute Kanton Luzern in Anspruch.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.