Sattelschlepper mit schweren Mängeln

In Emmenbrücke hat die Luzerner Polizei am Freitag einen Sattelschlepper kontrolliert. Das Fahrzeug wies derart gravierende Sicherheitsmängel auf, dass die Weiterfahrt untersagt wurde. Der Chauffeur wird bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Eine Patouille der Luzerner Polizei hielt den Sattelschlepper mit portugiesischen Kontrollschildern an. Die Fahrzeugkombination wurde im Kanton Zürich mit acht Tonnen Material beladen und war auf dem Weg nach Portugal. Bei der genauen Kontrolle des LKWs beim Strassenverkehrsamt in Kriens wurden durch die Experten erhebliche Mängel festgestellt. Fünf Bremsscheiben wiesen Risse auf, die hintere Achse des Sattelschleppers hatte keine Bremswirkung, das Sichtfeld war durch diverse Gegenstände an der Front- und den Seitenscheiben eingeschränkt. Zudem war die Fahrzeugkombination zu hoch. Das Sattelmotorfahrzeug konnte erst nach erfolgter Reparatur weiterfahren.

Der Chauffeur musste eine Deposition von mehreren hundert Franken hinterlegen und wird verzeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.