Zwei bewaffnete Raubüberfälle am Sonntag

Staatsanwaltschaft und Luzerner Polizei müssen sich gleich mit zwei Raubüberfällen beschäftigen, die sich am Sonntag in Luzern und Kriens ereigneten. Beide Male wurden Angestellte mit Waffen bedroht, verletzt wurde niemand.

Der erste Raubüberfall geschah in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag um zirka 0.40 Uhr. Zwei maskierte Unbekannte betraten das Restaurant Pfisteren in Luzern und forderten von den Angestellten Bardgeld. Einer der Täter war mit einem Messer bewaffnet. Die Täter flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung.
 
Einer der Täter ist etwa 160 Zentimeter gross und von fester Statur. Der zweite Mann ist zirka 175 bis 180 Zentimeter gross und schlank. Beide sind zwischen 20 und 30 Jahre alt und trugen graue Trainerhosen und helle Pullover.
 
Der zweite Raubüberfall ereignete sich am Sonntagabend um kurz vor 19.30 Uhr in Kriens. Ein unbekannter, maskierter Mann betrat mit einer Pistole den Tankstellenshop an der Nidfeldstrasse und forderte in Mundart Bargeld. Mit der Beute flüchtete der Täter in Richtung Horwerstrasse.

Der Unbekannte ist zwischen 16 und 20 Jahre alt. Er ist zirka 165 bis 175 Zentimeter gross und hat eine hellbraune Haut. Beim Überfall trug er eine schwarze Sturmhaube, eine schwarze Jacke und dunkle Trainerhosen. Das erbeutete Geld packte er in einen schwarz-grau-grünen Rucksack.
 
Die Luzerner Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen, die Angaben zu den Raubüberfällen oder zu den unbekannten Tätern machen können. Hinweise sind an die Telefonnummer 041 248 81 17 erbeten.

 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.