Selbstunfall eines LKW-Chauffeurs führt zu Sperrung der A2

Am Mittwochabend fuhr kurz vor 19 Uhr ein Sattelmotorfahrzeug auf der Autobahn A2 von Luzern Richtung Hergiswil. Während der Fahrt erlitt der Lenker mutmasslich ein medizinisches Problem und kollidierte im Tunnel Spier mit den Gehsteigen. Schlussendlich kam das Fahrzeug im Tunnel Kirchenwald zum Stillstand, nachdem es vorher auch einen Teil der Ladung verloren hatte. 

Der Lastwagen war mit Papierrollen beladen. Nach der Ausfahrt Hergiswil, innerhalb der Gallerie, kollidierte das Fahrzeug mit der linksseitigen Betonmauer. In der Folge kam es zu mehreren Kollisionen mit der links- und rechtsseitigen Tunnel- bzw. Lärmschutzwand, wobei auch Teile der Ladung verloren gingen, teilt die Polizei mit. Schlussendlich kam das stark beschädigte Sattelmotorfahrzeug innerhalb des Tunnels Kirchenwald, teilweise auf dem rechtsseitigen Gehsteig, zum Stillstand.
 
Der Chauffeur wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren.Die Autobahn musste für die Sachverhaltsaufnahme und die Bergung des Fahrzeuges bis 23.15 Uhr gesperrt werden. Dies führte zu Rückstau auf den Nebenverkehrsachsen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.