Polizei verhaftet Opferstockdieb

Die Luzerner Polizei hat einen Opferstockdieb festgenommen. Der 44-jährige Mann gab zu, in den vergangenen fünf Monaten in 17 Kirchen und Kapellen Geld aus Opferstöcken gestohlen zu haben. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf mehrere hundert Franken.

 
 

Der Mann konnte aufgrund von Ermittlungen der Luzerner Polizei festgenommen werden. Bei der Einvernahme gab der Angeschuldigte zu, seit November 2018 in insgesamt 17 Kapellen und Kirchen im Kanton Luzern Geld aus Opferstöcken entwendet zu haben. Dazu verwendete er jeweils ein präpariertes Werkzeug. Um diese Diebstähle zu begehen, suchte er Gotteshäuser in den Gemeinden Werthenstein, Malters, Wolhusen, Willisau, Ruswil, Grosswangen, Ettiswil, Schötz, Dagmersellen, Nebikon, Sursee und Buttisholz auf. Die jeweiligen Tatorte habe er zum Teil mehrmals aufgesucht.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.