Perfekte Musiktagstimmung in Altishofen

49 Vereine und über 2000 Musikantinnen und Musikanten sorgten am Musiktag in Altishofen bei allerbestem Sommerwetter für tolle Stimmung. Rund 25’000 Besucherinnen und Besucher strömten nach Altishofen, genossen gute Musik und beste Unterhaltung bei viel Sonnenschein.

49 Musikvereine, vier davon ausserkantonal, präsentierten dem Publikum ihre Wettspielvorträge in der Mehrzweckhalle. Blasmusik auf höchstem Niveau durften die Jurymitglieder bewerten. Anschliessend gaben die Juroren im Rahmen eines Expertengesprächs den Vereinen Rückmeldungen zu ihrer musikalischen Leistung.

Die Parademusik am Samstag- und Sonntagnachmittag zog bei bestem Wetter Tausende von Besuchern an. Im Gleichschritt marschierten die Musikvereine durch das Dorf.

Am Sonntagnachmittag stieg dann die Anspannung der Vereine nochmals an. Im Musikzelt fand die Rangverkündigung der Parademusik statt. In der Kategorie Höchststufe Harmonie erzielte das Blasorchester Stadtmusik Luzern 87.8 Punkte. Die Kategorie 1. Klasse Harmonie gewann die Feldmusik Grosswangen mit 87.5 Punkten. Den ersten Platz der Kategorie 2. Klasse Harmonie belegte mit 82.5 Punkten die Musikgesellschaft St. Urban. Den zweiten Rang belegte die Feldmusik Eschenbach. Der Musikverein Schenkon belegte den ersten Platz der Kategorie Harmonie 3. Klasse mit 83.0 Punkten.

In der Brass Band Höchstklasse belegte die Bürgermusik Luzern 90.5 Punkte. Bei der 1. Klasse Brass Band belegten mit 89.8 Punkten zwei Vereine den ersten Platz: Die Brass Band MG Reiden und die Brass Band Rickenbach. Die Musikgesellschaft Brass Band Ermensee belegt Rang 6. Die Kategorie 2. Klasse Brass Band gewann die Musikgesellschaft Dagmersellen mit 86.3 Punkten, die Musikgesellschaft Aesch-Mosen belegt Rang 7. Und die Kategorie 3. Klasse Brass Band gewann mit 85.0 Punkten die Musikgesellschaft Hergiswil bei Willisau. Die Musikgesellschaft Hohenrain belegt den 3. Rang und die Musikgesellschaft Schongau Rang 9.

Nach Worten der Kantonsratspräsidentin Hildegard Meier-Schöpfer und des Pfarreileiters Roger Seuret bedankte sich OK-Präsidentin Ida Glanzmann-Hunkeler nochmals bei allen Musikantinnen und Musikanten, bei den vielen Helfern und bei ihrem OK.

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.