12 leicht verletzte Personen nach Bahnunfall

Kurz vor 10 Uhr am Montagmorgen fuhr ein Interregio der SBB bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof Luzern in einen Prellbock. Wie die Luzerner Polizei schreibt, wurden etwa zwölf Personen leicht verletzt. Sechs Ambulanzen sowie Polizei und Feuerwehr seien vor Ort.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle ist aufgeboten, um die Unfallursache zu untersuchen.

Der Interregio fuhr um 9.04 Uhr am Zürcher Hauptbahnhof mit Ziel Luzern ab.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.