Scheune niedergebrannt – keine Verletzten

Am Dienstag geriet in Triengen eine Scheune in Brand. Zwei Pferde konnten aus der Scheune befreit, das angrenzende Wohnhaus und ein weiterer Stall geschützt werden. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude wurde durch das Feuer vollständig zerstört.

Der Brand brach am späteren Nachmittag aus. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnten zwei Pferde aus der Scheune befreit werden. Weitere Tiere befanden sich keine im Gebäude. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus und einen weiteren Stall verhindert werden. Die Flammen zerstörten das Gebäude vollständig; der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen durch die Brandermittler der Luzerner Polizei.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.