Betrag für Prämienverbilligung leicht erhöht

Der Kanton Luzern sollen im kommenden Jahr 200,4 Millionen Franken für die individuelle Prämienverbilligung der Krankenkassen bereithalten. Der Regierungsrat hat die Richtprämien für 2021 festgelegt.

Foto Keystone

Die Prämien für Kinder von Familien mit unteren und mittleren Einkommen würden ab 2021 um 80 statt 50 Prozent verbilligt, teilte die Regierung am Donnerstag mit. Auch die Einkommensgrenze für den Anspruch auf Verbilligung werde angehoben. Für das laufende Jahr hatte der Kanton 198,4 Millionen Franken für die Verbilligung eingestellt. sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.