Funkschlüssel können Sicherheitsrisiko darstellen

Die Luzerner Polizei warnt vor Autodieben. Im Fokus der Diebe stehen vor allem teure Autos, die mit einem Funkschlüssel bedienbar sind. In den letzten Monaten wurden im Kanton Luzern mehrere Autos gestohlen.
 
 

 

Moderne Autoschlüssel können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Foto: Pixabay

Moderne Autos sind mit Funkschlüssel (Keyless Entry) ausgerüstet. Auf Knopfdruck oder sobald man in die Nähe des Autos kommt, entriegeln sich sämtliche Fahrzeugtüren automatisch. Wenn man sich vom Auto entfernt, erkennt die Elektronik das Funksignal nicht mehr und die Türen werden automatisch abgeschlossen. Das ist komfortabel, birgt aber auch ein Diebstahl-Risiko. Autodiebe nutzen Funkwellen-Geräte und «verlängern» damit das elektronische «Öffnungssignal», heisst es in einer Mitteilung. So können sie problemlos in das Auto einsteigen und mit Hilfe eines weiteren elektronischen Gerätes losfahren. Das Auto wird damit getäuscht und lässt sich problemlos benutzen.
 
Die Autodiebe haben es vor allem auf teure Autos abgesehen. Im Kanton Luzern wurden auf diese Art und Weise in den vergangenen Monaten bereits vier Autos gestohlen.
 
Die Luzerner Polizei warnt vor solchen Autodieben. Idealerweise parkiert man Autos, die mit Funkschlüssel ausgerüstet sind, in einer abgeschlossenen Garage. Den Autoschlüssel sollte man in der Wohnung oder im Haus nicht an einem Fenster und weit weg von der Türe platzieren. Somit verhindert man, dass das Funksignal mit einem Funkwellen-Gerät verlängert werden kann, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.