Luzerner Psychiatrie eröffnet saniertes Haus B

Am Donnerstag wurde das Haus B der Klinik St. Urban von der Luzerner Psychiatrie (lups) nach eineinhalbjährigen Sanierungsarbeiten offiziell eröffnet.

 

Das sanierte Gebäude Haus B der Klinik St. Urban wurde eröffnet. Foto: pd

In das sanierte Gebäude werden die beiden Stationen für Abhängigkeitserkrankungen sowie die Station Wohnpsychiatrie einziehen, respektive aus den alten Gebäuden im Klosterareal ausziehen. Das Haus B verfüge über 70 Behandlungsplätze in moderner,  wohnlicher  Atmosphäre, heisst es in einer Mitteilung des «lups».

Im Rahmen eines festlichen Anlasses wurde das Haus am Donnerstag eröffnet. Vor der offiziellen Einweihung und einem Besichtigungsrundgang wurden die rund 60 geladenen Gäste von der «lups»-Führung begrüsst und über das Projekt informiert. Regierungsrat Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern, würdigte die «lups» und das Projekt Sanierung Haus B: «Ich freue mich sehr, dass die Bevölkerung auch zukünftig auf eine  qualitativ hochstehende, patientenorientierte, sichere und wirtschaftlich tragbare Versorgung zählen kann.» pd

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.