Verletzte bei Verkehrsunfällen

Im Kanton Luzern sind am Dienstag zwei Fussgängerinnen bei Unfällen verletzt worden. Eine Frau überquerte am Abend in Emmenbrücke auf einem Fussgängerstreifen die Neuenkirchstrasse und wurde dabei von einem Auto erfasst. Sie wurde verletzt und deswegen von der Ambulanz ins Spital gebracht, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

Eine leichtverletzte Person und Sachschaden von 7000 Franken ist die Bilanz dieses Unfalls in Pfaffnau. (PZ)
Andre Widmer

Am späteren Nachmittag war bereits eine Fussgängerin in Luzern bei einem Unfall leicht verletzt worden. Sie wurde bei einem Fussgängerstreifen am Hirschengraben von einem Auto angefahren. Auch sie wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Gemäss der Mitteilung der Polizei wurden am Dienstag im Kanton Luzern noch zwei weitere Personen bei Verkehrsunfällen verletzt. Eine von ihnen war ein Beifahrer eines Autos, das auf der Verbindungsrampe der Autobahnen A2/A14 in Ebikon mit einer Mauer kollidierte. Eine weitere Person wurde um 20 Uhr in Pfaffnau verletzt. Dort fuhr ein Auto nach einer Streifkollision eine Grünfläche hinunter und landete in einem Busch.

Unverletzt einen Unfall überstanden hatte dagegen ein 58-jähriger betrunkener Autofahrer. Er war in Ebikon bei der Ausfahrt aus einem Kreisel in ein Strassenschild gefahren. Die Atemalkoholprobe zeigte, dass der Mann umgerechnet 1,64 Promille intus hatte. Er musste seinen Führerausweis abgeben. (PZ)

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.