Kantonsspital lockert Besucherbeschränkung

Patientinnen und Patienten im Luzerner Kantonsspital (Luks) können ab Montag wieder Besuch empfangen. Das Spital hebt das seit Dezember geltende Besuchsverbot im stationären Bereich auf, zugelassen ist aber nur ein Gast pro Tag während einer Stunde.

Andre Widmer

Besucherinnen und Besucher müssen weiterhin ein Covid-Zertifikat vorweisen und eine Maske tragen. Zur Lockerung der Besucherregel habe sich der Luks-Pandemiestab aufgrund einer aktuellen Lagebeurteilung in Absprache mit dem Kanton und den anderen Luzerner Spitälern entschieden, teilte das Spital am Freitag mit.

Für nahe Angehörige von sterbenden oder unterstützungsbedürftigen Patientinnen und Patienten gelten Ausnahmen. Im ambulanten Bereich ist, falls nötig, eine Begleitperson zugelassen. Eltern von hospitalisierten Kindern und Partner von gebärenden Frauen haben uneingeschränkten Zugang. Auf der Covid-Station gilt das Besuchsverbot weiterhin.

Ein Besuchsverbot gilt derzeit auch im Kantonsspital Obwalden in Sarnen, wie es dort auf Anfrage hiess. Es war wegen der Omikron-Variante ebenfalls Ende Jahr eingeführt worden. (SDA)

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.