Seetal – mal anders

Ein Seetal ohne See? Gibt es. Oberhalb von Grächen im Wallis. Zumindest seit circa 90 Jahren ist der See auf fast 2900 Meter über Meer ausgetrocknet, geblieben ist der Name. Ebenso ein auf über 3000 Metern liegender Gipfel namens Seetalhorn.

Für die Sommerserie machte sich unser Autor auf, dieses andere Seetal zu erkunden. Dabei floss neben viel Schweiss auch Schnaps, wenn auch ein anderer als erwartet. Mehr im "Seetaler Bote".

Neuen Kommentar schreiben

Gämsen?

Do 08.08.2019 - 13:21

Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesen Tieren nicht um Gämsen sondern um Steingeissen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.