Korporationshütte niedergebrannt

In der Nacht auf Dienstag ist im Eggwald in Aesch eine Korporationshütte vollständig niedergebrannt. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Polizei sucht Zeugen. 

Andre Widmer

Am Dienstag, 28. Dezember, kurz vor 11 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass im Eggwald, Gebiet Spani, in der Gemeinde Aesch eine Korporationshütte vollständig niedergebrannt sei. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Die Hütte dürfte in der vergangenen Nacht komplett niedergebrannt sein. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Branddetektive der Luzerner Polizei geführt werden.

Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Angehörige der RegioWehr Aesch sperrten das Gebiet rund um die Hütte. Einzelne Glutnester mussten noch gelöscht werden.

Die Luzerner Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, welche Beobachtungen im Umfeld der Korporationshütte gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden. 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.