169 Schweine vor Feuer gerettet

Im Ballwiler Ortsteil Gibelflüh ist am Mittwochnachmittag eine Scheune in Vollbrand geraten. Sie befindet sich auf der gegenüberliegenden Strassenseite der Kapelle. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den nebenan stehenden Schweinestall verhindern.

Die in der Scheune untergebrachten Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches auf der Weide. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den nebenan stehenden Schweinestall verhindern. Die 169 Schweine in diesem Stall konnten in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde beim Brand niemand. Im Einsatz standen 91 Angehörige der Feuerwehren Oberseetal, Hochdorf und Rain. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Scheune dürfte Totalschaden erlitten haben.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.