Mit Robotern neue Interessen wecken

«MINT unterwegs» heisst das kantonale Projekt, welches naturwissenschaftliche und technische Themen behandelt. Die Schule Hochdorf befasst sich momentan intensiv damit.

Wie programmiere ich einen Roboter? Wie funktioniert ein Wasserkraftwerk? Was leistet mein Herz tagtäglich? Mit solchen Fragen befassen sich momentan die Hochdorfer Schüler im Rahmen des Projekts «MINT unterwegs». Es geht darum, dass die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (Mint) bereits ab der dritten Klasse ins Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler gerückt werden und diese ein Interesse dafür entwickeln. 

Die Klassen behandeln während den insgesamt drei Wochen Fächer wie Körper, Energie, Stoffe, Optik, Elektrizität und Robotik. Im Mint-Zelt, welches auf dem Schulhausareal in Hochdorf steht, arbeitet der Eschenbacher Michael Flury, der für «MINT unterwegs» durch den ganzen Kanton tourte und dabei bei vielen Schülern positive Veränderungen durch das Projekt feststellte. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.