Herbert Schmid bleibt Gemeindepräsident

Der Gemeinderat von Hohenrain hat an einer Sitzung die aktuellen Geschehnisse betreffend Gemeindepräsident Herbert Schmid besprochen. Der Gemeinderat betont, dass Schmid sich in seiner Funktion als engagierter Gemeindepräsident korrekt verhalten habe. Es bestehe daher kein weiterer Handlungsbedarf.

Herbert Schmid war an der Sitzung gemäss der Mitteilung nicht anwesend. Der Gemeinderat schreibt: "Die Vorfälle betreffen eine arbeitsrechtliche Angelegenheit, die zwischen seinem Arbeitgeber, dem Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung sowie Herbert Schmid, bereits geklärt ist."

Auf Wunsch von Herbert Schmid übernehmen die weiteren Gemeinderatsmitglieder bis zur Sommerpause anstehende Repräsentationsaufgaben, so die Mitteilung weiter. Herbert Schmid führt seine Ressortaufgaben weiter.

Neuen Kommentar schreiben

Josef

So 23.06.2019 - 23:09

Wann ist ein Gemeindepräsident ein guter Volksvertreter? Wenn er die Anliegen der Bevölkerung ernst nimmt. Da sehe ich in Hohenrain Handlungsbedarf. Fehler darf jeder machen, aber als Lehrperson und in einem öffentlichen Amt stehende Person, ist das nicht tolerierbar. Eine Veränderung/Wechsel im Gemeinderat würde längst anstehen.

Ich habe bedenken, ob dieser GR noch glaubwürdig ist. Ein Delikt muss Konsequenzen haben.
Da gibt es einen Gemeindeeschreiber, der noch andere Jobs ausübt. (http://www.vanza.ch/). Kein Wunder läuft in Hohenrain alles aus den Ruder. Schule, Bauamt usw.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.