Ja zum Budget 2021 in Römerswil

Mit 503 zu 98 Stimmen genehmigen die Bürgerinnen und Bürger den Voranschlag 2021. Dieser rechnet mit einem Verlust von gut 270'000 Franken, die geplanten Nettoinvestitionen belaufen sich auf 357'000 Franken. Der Steuerfuss steigt im kommenden Jahr wieder auf 2.15 Einheiten.

Die Rückkehr zum Steuersatz von 2.15 Einheiten ist notwendig, um die Höhe der Mehraufwendungen zu vertreten.

Die Stimmberechtigten genehmigten am Sonntag zudem mit 547 Ja- zu 38 Nein-Stimmen die Überführung der Grundstücke Nummern 664 und 665 vom Verwaltungs- ins Finanzvermögen. Ein deutliches Ja gab es auch bei der Bestimmung der externen Revisionsstelle für die Jahre 2020–2023. 567 Personen legten ein Ja in die Urne, 30 ein Nein. Die Stimmbeteiligung lag bei 48,27 Prozent.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.