Zauberhafte Lichtpunkte im Dunkeln

Am Donnerstagabend strahlten nicht nur viele Kinderaugen um die Wette; Räben leuchteten ebenso und verzauberten Schongau mit vielen wandernden Lichtpunkten. Den "süssen Abschluss" des Räbenliechtli-Umzugs machten selbstgebackene Kuchen.

Am Dienstagabend vor dem traditionellen Räbenliechtli-Umzug trafen sich die Kinder mit ihren Eltern, um "ihrer" Räbe eine persönliche Note zu verpassen. Es ist jedes Jahr ein Highlight für die Kinder und Erwachsenen.

Wie sich am Donnerstag zeigte, hatte sich die liebevolle Arbeit mehr als gelohnt. Die vielen Kunstwerke wurden vor dem Gemeindehaus von allen Kindern stolz präsentiert. Der Umzug führte über die Mülihalde hinunter zur Landi und zum Volg. Dort sangen die Kinder passende Räbenlieder. Das letzte Stück des Umzugs führte dann zurück zum Gemeindehaus. Anschliessend hatten alle eine Stärkung verdient.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.