Stefan Wolf ist neuer Präsident des FC Luzern

Stefan Wolf übernimmt per sofort das Präsidentenamt beim Super-League-Verein FC Luzern. Der 50-jährige Fischbacher wurde heute Donnerstag an einer Medienkonferenz als Nachfolger von Philipp Studhalter vorgestellt.

Der alte und neue Präsident des FC Luzern: Der Fischbacher Stefan Wolf (rechts) folgt auf Philipp Studhalter. Foto FCL/pd

Er wurde beim FC Luzern Profi und feierte mit der Mannschaft den Cupsieg 1992 - nun gibt Stefan Wolf in wichtiger Funktion sein Comeback im Klub: Er wird per sofort Präsident. Der 50-Jährige wurde heute Donnerstag an einer Medienkonferenz als Nachfolger von Philipp Studhalter vorgestellt.

Wolf, der in seiner Karriere 14 Länderspiele für die Schweiz bestritt, stammt aus Fischbach. Nach seiner aktiven Zeit beim FCL stand er bei Sion, Servette (Meister 1999, Cupsieger 2001) sowie St. Gallen unter Vertrag. 2006 beendete er seine Karriere in der Ostschweiz und machte sich zusammen mit seiner Frau Sarah selbstständig.

Seit 2014 ist er Präsident der Krankenkasse Luzerner Hinterland, von Ende 2017 bis November 2020 war er im Verwaltungsrat des FC St. Gallen. Nun wartet mit dem Präsidium des FC Luzern eine grosse Herausforderung. An seiner Seite hat er einen neuen Verwaltungsrat, zu dem auch Laurent Prince gehört. Der 50-Jährige war bis vergangenen Sommer Technischer Direktor des Schweizerischen Fussballverbandes, seit August arbeitet er als Direktor der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung in Nottwil. pmb

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.