Motorradfahrer verletzt sich nach Streifkollision lebensbedrohlich

Am Samstagvormittag ereignete sich in Gunzwil, auf der Münsterstrasse, eine Kollision zwischen einem Motorradfahrer und einem entgegenkommenden Personenwagen. Der Motorradfahrer wurde dabei lebensbedrohlich verletzt.

Am Samstag, gegen 11.15 Uhr, fuhr ein 68-jähriger Motorradfahrer mit seinem Motorrad von Schenkon in Richtung Beromünster. Zwischen Tann und Chommle kam es zwischen dem Motorrad und einem entgegenkommenden Personenwagen zu einer Streifkollision. Gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei verletzte sich der Motorradfahrer dabei lebensbedrohlich. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen. Die 32 jährige Autolenkerin und ihre Mitfahrer blieben unverletzt. Die Hauptstrasse musste während vier Stunden gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von circa 15‘000 Franken.
 
Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter 041 248 81 17, zu melden.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.