Kantonsgericht stützt Bordellschliessungen wegen Corona

Das Luzerner Kantonsgericht hat eine vom Regierungsrat erlassene Massnahme gegen die Coronapandemie gestützt. Die vorübergehende Schliessung von Erotik- und Sexbetrieben liege im öffentlichen Interesse und sei verhältnismässig.

Foto Keystone

Das Kantonsgericht wies deswegen den Antrag von acht Frauen, den entsprechenden Passus in der kantonalen Coronaverordnung aufzuheben, ab. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und kann an das Bundesgericht weitergezogen werden. sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.