Beinahe wie Ferien in den Bergen

Wie gut sich Tradition und Aktualität verbinden lassen, zeigte das Jodlerchörli Hitzkirchertal bei seinem Jahreskonzert am Wochenende. Das Publikum war begeistert. Gäste waren das Chinderjodlerchörli Geuensee und der Jodlerklub Echo vom Hasenberg.

"Singen und Jodeln bedeuten für mich, gemeinsam etwas zu erschaffen. Dann freut man sich am Klang und geniesst das Miteinander." Mit diesen Worten beschreibt Josef Huber die Basis seines Engagements als musikalischer Leiter beim Jodlerchörli Hitzkirchertal. Wie schön das klingt, bewiesen Sänger und Sängerinnen auf der Bühne.

Der erste Gast, das Chinderjodlerchörli Geuensee, widmete voller Begeisterung ihr erstes Lied nicht Heidi, sondern dem Geissenpeter. Melodiöse Herausforderungen begegneten sie mit Temperament.

"Bärgkristall" und "Bärgwanderig", gesungen vom zweiten Gast, dem Jodlerklub Echo vom Hasenberg, nahmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise. Wer beim Zuhören den Blick auf das Bühnenbild, die Berner Alpen, richtete, konnte sich ein bisschen wie in den Ferien fühlen.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.