Zentrum für Soziales: Jim Wolanin folgt auf Andy Michel

Das Zentrum für Soziales ist Partner für 27 Mitgliedergemeinden in den Regionen Hochdorf und Sursee sowie alle Institutionen und Stellen im Sozialbereich im Kanton. Jim Wolanin übernimmt die Geschäftsführung ab 1. Mai 2022 und löst damit Andy Michel ab.

Andre Widmer

Nach über zehn Jahren beim Zenso, davon sechseinhalb Jahre als Geschäftsführer, hat sich Andy Michel entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Der Nachfolgeprozess konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Jim Wolanin (44) aus Neuenkirch übernimmt die Geschäftsführung ab 1. Mai 2022.

«Jim Wolanin ist die Idealbesetzung für das Zentrum für Soziales», freut sich Markus Werner, Präsident der Verbandsleitung. «Er bringt einen fachlich fundierten Rucksack mit und hat sich in seiner siebenjährigen Zeit als Kantonsrat ein grosses Netzwerk aufgebaut, das auch dem Zenso zugutekommen wird.»

Der designierte Geschäftsführer hat sich in verschiedenen Funktionen langjährige Führungserfahrung und profunde Kenntnisse des schweizerischen Gesundheits-, Sozial- und Versicherungswesens angeeignet. Als Sozialvorsteher, Geschäftsleitungsmitglied und Gemeinderat der Gemeinde Neuenkirch setzt er sich seit 2010 mit grosser Hingabe in der operativen Leitung und strategischen Führung für die Gemeinde ein. Nebenberufliche Engagements in zahlreichen sozialen Institutionen und politischen Gremien, etwa als Präsident des Spitex Kantonalverbands Luzern oder als Stiftungsrat der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL, erweitern seine Sachkenntnis zusätzlich.

Nach einem Bachelor of Science in Social Work (HSLU) bildete sich Jim Wolanin in den Bereichen Unternehmensführung, Finanzmanagement und Non-Profit-Management stetig weiter, unter anderem verfügt er über einen MBA-Abschluss der Wirtschaftsuniversität Wien.

Jim Wolanin wird sich fokussiert der neuen Herausforderung als Zenso-Geschäftsführer widmen. Folglich gibt er alle politischen Ämter (Gemeinderat Neuenkirch und Kantonsrat Luzern) in den nächsten Monaten ab.

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.