Wird ein Eschenbacher bald höchster Luzerner?

Die CVP Eschenbach startete mit dem traditionellen Neujahrsanlass ins Wahljahr 2019. Nach dem Referat von Nationalrätin Andrea Gmür wurden die beiden bisherigen Kantonsräte Adrian Bühler und Josef Wyss für die kommenden Kantonsratswahlen nominiert.

Hauptprogrammpunkt des Neujahrsanlasses der CVP Eschenbach vom vergangenen Samstag war das Referat von Nationalrätin Andrea Gmür. Sie reiste  von Davos an – nach ihrem Sieg im Eidgenössischen Parlamentarier-Skirennen. In einem A bis Z aus der Politik griff Andrea Gmür verschiedene Themen aus der Bundespolitik auf. Mehrfach betonte sie, wie wichtig Offenheit und der gegenseitige Dialog seien. Nur gemeinsam könne man die politischen Prozesse weiterbringen und ein Ziel erreichen. Im anschliessenden Sofagespräch gewährte die Stadtluzernerin einen Einblick in den Parlamentsbetrieb in Bundesbern. Sie habe sich unter anderem daran gewöhnen müssen, dass im Parlament dem jeweiligen Redner kaum Beachtung geschenkt würde.

Zwei Bisherige kandidieren für den Kantonsrat

Mit dem Neujahrsanlass ist die CVP Eschenbach ins Wahljahr 2019 gestartet. Die 90 Anwesenden nominierten die beiden Eschenbacher Kantonsräte Adrian Bühler und Josef Wyss einstimmig und unter grossem Applaus für die Kantonsratswahlen vom 31. März. Adrian Bühler ist bereits seit 12 Jahren Kantonsrat und strebt seine vierte Amtszeit an. Der 41-jährige Kommunikationsexperte gehört damit zu den erfahrensten Parlamentariern im Kanton Luzern. Seit 2017 ist der Mitinhaber einer Kommunikationsagentur zudem im Vorstand des Luzerner Gewerbeverbandes. «Ich möchte auch weiterhin meinen Beitrag für einen erfolgreichen und lebenswerten Kanton Luzern leisten und meine langjährigen Erfahrungen einbringen», sagte Bühler.

Josef Wyss ist seit 2015 Kantonsrat. Für ihn wäre es die zweite Legislatur. Wyss ist Leiter des Geschäftsbereichs Käse bei Emmi. Er ist Präsident der CVP Eschenbach sowie der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG) Luzern. Sollte Josef Wyss am 31. März die Wiederwahl schaffen, darf er sich auf ein aussergewöhnliches Jahr freuen. Ab Juli wäre er für ein Jahr Präsident des Kantonsrats und damit höchster Luzerner. Dies sei eine sehr ehrenvolle Aufgabe, sagte Wyss. «Sowohl als Kantonsrat wie auch als Kantonsratspräsident möchte ich in den kommenden Jahren den Kanton Luzern positiv bewegen.»

Neues Gesicht im Vorstand

Neben der Nomination wurden auch Verabschiedungen und eine Neuwahl in den Vorstand vorgenommen. Nach zehn Jahren trat Peter Fähndrich aus dem Vorstand zurück. Die CVP Eschenbach freue sich, mit dem 34-jährigen Yves Portmann ein neues, junges Vorstandsmitglied gewonnen zu haben,schreibt sie in ihrer Medienmitteilung. Die Partei bedankte sich am Neujahrsanlass auch bei Toni Christen, der als Gemeindeschreiber die Entwicklung der Gemeinde Eschenbach in den vergangenen drei Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt habe.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.