Vögele Shoes in Hochdorf bleibt offen

Vor Kurzem wurde bekannt, dass ­Vögele Shoes von der polnischen Besitzerin an ein deutsches Unternehmen verkauft wurde. Schweizweit sollen einige Filialen geschlossen ­werden. Davon nicht betroffen ist die Filiale in Hochdorf.

 

Vögele Shoes hat eine neue Besitzerin. Schweizweit werden fünf bis sechs Filialen geschlossen. Diejenige in Hochdorf soll jedoch offen bleiben. Foto: mm

«Unsere Filiale in Hochdorf bleibt bestehen und ist sehr wichtig für Vögele Shoes», teilte Max Bertschinger, CEO Karl Vögele AG, am vergangenen Donnerstag auf Anfrage mit. Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Vögele Shoes von der polnischen CCC-Gruppe vollständig an die cm.shoes GmbH verkauft worden ist.

Plakate in den Filialen der Schuhhandelskette werben zurzeit für einen Räumungsverkauf, um für das neue Sortiment, das ab der Herbst- und Wintersaison angeboten wird, Platz zu schaffen. Um die Räumlichkeiten neu einzurichten, werden Filialen für einige Tage geschlossen. Schweizweit wird die Schliessung aber für fünf bis sechs Vögele-Shoes-Filialen endgültig sein, wie Max Bertschinger erklärt. Diese Schliessungen seien bereits vor dem Verkauf von Vögele Shoes geplant gewesen, was auch entsprechend kommuniziert worden sei. «Dies aufgrund verschiedener Faktoren wie der Lage einer Filiale und der Konkurrenzsituation in der jeweiligen Region beziehungsweise wegen Umnutzung der Ladenfläche für andere Zwecke seitens der Vermieter.»  

Von 116 auf 90

Zurzeit betreibt die Karl Vögele AG in der Schweiz 116 Geschäfte, zu denen auch die Bingo- und Shoe-Outlet-Filialen gehören. «Von diesen werden wir uns trennen, weil sie nicht zur künftigen Stragegie und zum Kerngeschäft von Vögele Shoes gehören», so Max Bertschinger. Dies sei bereits im vergangenen Herbst so kommuniziert worden. «Bei diesen 20 Stores handelt es sich also um Schliessungen, die schon länger im Zuge unserer mehrjährigen Umstrukturierungsprozesse identifiziert worden sind.»

Künftg wird Vögele Shoes in der gesamten Schweiz mit rund 90 «Future Stores» am Markt präsent sein. Die endgültige Schliessung der fünf bis sechs Vögele-Shoes-Filialen gebe das Unternehmen jeweils einige Monate zuvor bekannt. «In den Umbau und die Modernisierung vieler Filialen hat Vögele Shoes in den letzten Jahren viel investiert», lässt Max Bertschinger verlauten. Der Auftritt am Schweizer Markt sei dadurch also «geschärft und state-of-the-art».

Neben der Filiale von Vögele Shoes in Hochdorf soll, gemäss CEO der Karl Vögele AG, auch diejenige im Emmen Center nicht von einer endgültigen Schliessung betroffen sein. Die Filiale im Emmen Center sei ebenfalls «sehr wichtig für Vögele Shoes». Dieses Geschäft sei auch bereits «entlang des neuen Store-Konzepts ausgestattet».

Marke bleibt erhalten

Vor drei Jahren wurde Vögele Shoes mit Sitz in Uznach (SG) an die polnische CCC-Gruppe, einem der grössten Schuhunternehmen Europas, verkauft. Diese veräusserte den Schweizer Schuhhändler nun an die cm.shoes GmbH mit Hauptsitz in Hannover mit den beiden Gesellschaftern Meike und Christian Müller, die das Unternehmen gemeinsam mit dem Münchner Finanz­investor GA Europe übernahm, und Vögele Shoes nun zu 100 Prozent besitzt. Der Verkauf sei das Ergebnis von Umstrukturierungsplänen, welche die CCC-Gruppe im April des vergangenen Jahres angekündigt habe, heisst es in einer Mitteilung von Vögele Shoes. Die Marke Vögele Shoes bleibe erhalten; die neue Besitzerin wolle das Unternehmen in eine «noch stärker digitale Zukunft» führen.

Die Zusammenarbeit mit der CCC-­Gruppe werde weitergeführt. Die polnische Schuhherstellerin werde auch künftig als wichtige Lieferantin Teile des Sortiments von Vögele Shoes mitbestücken, so die Mitteilung. Zwecks Bereinigung des jetzigen Sortiments komme es in den nächsten Monaten zu Räumungsverkäufen. Damit solle Platz geschaffen werden, bevor anlässlich der Wiedereröffnungen zur Herbst- und Wintersaison der neue Angebots-Mix, der die «spezifischen Bedürfnisse der Schweizer Kundschaft reflektiert», erhältlich sein werde.

Manuela Mezzetta

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.